Am Dienstag, 13. November 2018, um 19.30 Uhr 
läuft der bekannte Kinofilm zum Leben und Wirken Martin Luther Kings, 
USA 2014, 127 min., Regie: Ava DuVernay, FSK 12
Eintritt frei

Am 4. April dieses Jahres jährte sich der Tag der Ermordung von Martin Luther King jr. (US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler) zum 50. Mal, und am 15. Januar 2019 würde er 90 Jahre alt werden.

Am Dienstag, dem 13. November 2018, wollen wir darum innerhalb der diesjährigen Friedensdekade an diesen wegweisenden Friedensnobelpreisträger erinnern und einen Film über wichtige Stationen seines Lebens zeigen:

„Er gilt als einer der herausragendsten Vertreter im gewaltfreien Kampf gegen Unterdrückung und soziale Ungerechtigkeit und war zwischen Mitte der 1950er und Mitte der 1960er Jahre der bekannteste Sprecher des Civil Rights Movement, der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung der US-Afroamerikaner. Er propagierte den zivilen Ungehorsam als Mittel gegen die politische Praxis der Rassentrennung (Racial segregation) in den Südstaaten der USA mit religiösen Begründungen und nahm an entsprechenden Aktionen teil.
Wesentlich durch Kings Einsatz und Wirkkraft ist das Civil Rights Movement zu einer Massenbewegung geworden, die schließlich erreicht hat, dass die Rassentrennung gesetzlich aufgehoben und das uneingeschränkte Wahlrecht für die schwarze Bevölkerung der US-Südstaaten eingeführt wurde. Wegen seines Engagements für soziale Gerechtigkeit erhielt er 1964 den Friedensnobelpreis. Am 4. April 1968 wurde King bei dem Attentat in Memphis, Tennessee erschossen.“ (Quelle: Wikipedia)

Der Film behandelt die Selma-nach-Montgomery-Märsche aus dem Jahr 1965.

Bibelworte

Wochenspruch

Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils.
(2.Korinther 6,2)

Jahreslosung
Gott spricht: 
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
(Offenbarung 21,6)