Liebe Gemeinde,
inmitten der dunklen Jahreszeit möchten wir Sie herzlich zu ganz viel Licht einladen! 

Denn auch in diesem Jahr möchten wir wieder die „Nacht der Lichter“ nach dem Ritus der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé mit Ihnen feiern.
Im letzten Jahr waren wir in der ev. Auenkirche zu Gast. Wir freuen uns, die „Nacht der Lichter“ in diesem Jahr in der kath. St. Mauritius Kirche feiern zu dürfen:

Samstag, 24. November 2018, um 19 Uhr
St. Mauritius Kirche
Mauritiuskirchstraße 1
10365 Berlin
(S+U Frankfurter Allee)

Was ist die „Nacht der Lichter“?

Vor fast 80 Jahren kam Frère Roger in das kleine Dorf Taizé in Burgund. Einige junge Männer schlossen sich ihm an. Sie alle teilten die Sehnsucht nach Versöhnung und Gemeinschaft und gründeten die ökumenische Communauté de Taizé (Gemeinschaft von Taizé). Heute gehören ihr etwa 100 Brüder aus vielen Ländern und unterschiedlichen Konfessionen an.

Inzwischen kommen das ganze Jahr über Menschen aus aller Welt nach Taizé. Dort sind sie eingeladen, in Gesang, Gebet und Stille in Gottes Nähe einzutreten. Jeden Samstag erhalten alle zum Abendgebet eine Kerze. Das Licht der Osterkerze wird dann an jeden einzelnen weitergereicht. So wird an die Auferstehung Jesu Christi erinnert.

In der „Nacht der Lichter" möchten auch wir gemeinsam mit Ihnen die Auferstehung Jesu Christi feiern! Wir möchten singen, beten, zur Ruhe kommen und einander das Licht weiterreichen.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Abend im Geiste von Taizé.
Das Gebet ist offen für alle – jeder ist eingeladen!

 Es grüßt Sie herzlich das Vorbereitungsteam der Nacht der Lichter Berlin.

Für weitere Informationen:
nachtderlichterberlin[at]gmail.com

 

Bibelworte

Wochenspruch

Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils.
(2.Korinther 6,2)

Jahreslosung
Gott spricht: 
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
(Offenbarung 21,6)